Die Eingangsstufe

Die Goetheschule ist eine Grundschule mit Eingangsstufe. Das ist eine Besonderheit! Die Eingangsstufe gibt es an der Goetheschule seit den 70er Jahren und wird seitdem von vielen Kindern besucht.

Die zweijährige Eingangsstufe (E1/E2) ersetzt die Jahrgangsstufe 1 und nimmt alle Kinder auf, die bis zum 30.06. des jeweiligen Jahres das fünfte Lebensjahr vollendet haben.

Die Verteilung des Lernpensums auf zwei Jahre ermöglicht einen sanften Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. Täglich findet eine Spielzeit statt, welche sehr wichtig ist für die Eingangsstufenschüler/innen. Darüber hinaus gibt es eine Ankommenszeit, die als Gleitzeit zwischen 7:45-8:45 Uhr stattfindet.

In zwei Lernzeiten beginnen die Kinder früh, dafür mit mehr Ruhe, mit den ersten Buchstaben und Zahlen und beschäftigen sich mit sachunterrichtlichen Themen.

In den zwei Jahrgängen der Eingangsstufe arbeiten Lehrerin/Lehrer und Sozialpädagogin/Sozialpädagoge in einem Team zusammen.

Nach der Eingangsstufe gehen die Kinder mit der Klassenlehrkraft gemeinsam in die Jahrgangsstufe 2 über. Die Sozialpädagogin /der Sozialpädagoge verlässt die Klasse.

Jedes Frühjahr veranstalten wir vor der Schulanmeldung zur Eingangsstufe einen Informations-Elternabend, bei dem wir gerne all Ihre Fragen beantworten!

Eine kurze Zusammenstellung (Stand Sj 2019) finden Sie hier: Infoelternabend E1 2019

Alle Termine für die Einschulung Ihres Kindes finden Sie unter Schulanmeldung.

Neben der Eingangsstufe gibt es an der Goetheschule ebenfalls die Möglichkeit der regulären Einschulung in die 1. Klasse.